Liebe Neuköllner*innen,
wir möchten euch unsere Kandidierenden vorstellen.

  Am 26. September 2021 finden Wahlen für den Bundestag, das Berliner Abgeordnetenhaus und die Neuköllner Bezirksverordnetenversammlung statt. Wir kämpfen vor und nach den Wahlen für ein menschenfreundliches und antirassistisches Neukölln, wo die Belange von Mieter*innen und Beschäftigten, Schüler*innen und Erwerbslosen wichtiger sind als Profitinteressen. Auf dieser Seite möchten wir euch unsere Direktkandidierenden und ihre politischen Schwerpunkte vorstellen. Gemeinsam mit uns und mit euch kämpfen sie für ein solidarisches Neukölln.   



Aus der Basis und verwurzelt im Bezirk



Ferat Kocak, Lucy Redler, Jorinde Schulz, Moritz Wittler, Tony Pohl & Niklas Schrader kandidieren für uns für das Abgeordnetenhaus. Lucia Schnell ist unsere Direktkandidatin für den Bundestag. Hinzu kommt ein kämpferisches BVV-Team mit Sarah Nagel, Ahmed Abed und Carla Aßmann an der Spitze.  Unsere Kandidierenden sind keine Einzelkämpfer*innen, sondern setzen sich aus unserem Bezirksverband heraus gemeinsam mit Initiativen und sozialen Bewegungen für politische Verbesserungen ein. Gegen Korruption und Abgehobenheit haben wir uns abgesichert: jede*r, der für uns kandidiert, verpflichtet sich dazu, Teile seines Einkommen an die Parteibasis zurückzugeben. Spenden von Unternehmen nimmt DIE LINKE sowieso nicht an. Denn wir kämpfen für die Vielen und nicht für die wenigen Vermögenden.